Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Mit diesen Provisionen finanziere ich u.a. diesen Blog. Für dich verändert sich der Preis selbstverständlich nicht.

Wer Christin Stapff - Mädchenkunst noch nicht kennt, hat etwas verpasst! Christin lebt den lockeren Watercolor Stil wie keine andere. Sie verzaubert mit ihren zarten Blumenkreationen die Social Media Welt. Auf Youtube zeigt sie, wie man die Kunst des lockeren aquarellieren ausübt und auf Ihrer Webseite teilt sie Infos zum Thema Watercolor, Freebies oder Tipps für das Lettering auf dem iPad. Wer unter Christins Anleitung mehr lernen möchte, besucht einen ihrer Workshops oder nimmt an einem ihrer Online Kurse teil.

 

Mädchenkunst - Florales Watercolor

Blumen, Blätter, Kränze - Schritt für Schritt

 

Im frechverlag erschien Ende 2018 das Buch "Florales Watercolor" von Christin Stapff.

 

Das Buch enthält auf 144 Seiten sowohl Einstiegs-übungen für Watercolor Anfänger als auch Übungen und Projekte für Fortgeschrittene. Wie bei Büchern des frechverlag üblich, findet man hinten im Buch eine florale Bibliothek, von der man sich inspirieren lassen kann. 

 

Mit dem Freischaltcode im Buch erhält man Zugang zur digitalen Bibliothek des Verlags und hat Zugriff auf Videos, welche sehr anschaulich erklären, wie man lockere Aquarellillustrationen anfertigt.

 

"Florales Watercolor" ISBN-10: 9783772483431 *.     Preis: € 17,99

 

 

 

Inhalt

Das Buch ist in vier Kapitel aufgeteilt. 

 

In der Einleitung geht Christin auf die Begriffe "Aquarell" und "Watercolor" näher ein und erklärt, warum "detailgetreu gestern war".

 

Kapitel 2 widmet sich komplett den Übungen für Watercolor Neulinge. Anschaulich beschreibt die Autorin  die Materialkunde und führt den Leser an die ersten Watercolor Pinselstriche heran.

Die Farbenlehre kommt ebenfalls nicht zu kurz. Was sind Komplementärfarben, wie mische ich neue Farben und wo liegt der Unterschied in der Wirkung und Verwendung von warmen und kalten Farben. 

Themen wie perspektivisches Malen und Schattierungen werden ebenfalls nicht ausgelassen. Anhand der schönen Watercolorillustrationen auf jeder Seite werden diese Basics gut verständlich transportiert.  

 

Besonders gut gefällt mir, dass man in der Digitalen Bibliothek des Verlags Videos findet, die einige Techniken sehr anschaulich erklären. Den Code dafür findet man hinten im Buch. Nach einer schnellen Anmeldung auf der Verlagsseite hat man vollen Zugriff auf alle Videos. 


 

Im dritten Kapitel lernt man das Malen von Blättern und einzelnen Blüten und tastet sich langsam an das Erstellen von Blumenbouquets heran.

 

Der Projektteil bietet eine tolle Auswahl an Watercolor Bildern, die praktisch für jede Gelegenheit verschenkt werden können. Karten kaufen war gestern! 

 

In Kapitel 4 findet man eine große Sammlung Pflanzen, welche für eigene Werke als Inspirationsquelle genutzt werden können: Einzelne Blätter, Blüten, Bäume sowie natürlich auch die aktuell beliebten Sukkulenten werden hier gezeigt. 

 

 


Ein Projekt

 

Da ich im Umgang mit Aquarellfarben schon geübt bin, habe ich mir aus Kapitel 4  "Florale Bibliothek" eine Vorlage herausgesucht und diese nachgemalt. 

 

Die vorangegangenen Kapitel haben verständlich erklärt, wie man einen solchen Kranz von hell zu dunkel aufbauen kann. 

 

Deshalb sind die Abbildungen auch ohne detaillierte Anleitung leicht nachvollziehbar, das Nachmalen dieses Oster-Blumenkranzes hat mir sehr viel Spaß gemacht. 

 

Danke Christin!

 


FAZIT

"Florales Watercolor" ist ein schönes Buch sowohl für Anfänger als auch für geübte Watercolor Begeisterte. Und wer es mal ganz eilig hat und auf die Schnelle kein eigenes Watercolor Bild mehr zaubern kann, der benutzt einfach eine der vier Postkarten, die dem Buch beiliegen :-)