Fotos digital bearbeiten

digital nachbearbeitetes Bild

Fotos für Instagram & Co sollten immer "perfekt" sein, damit sie die Aufmerksamkeit der User erregen und die Neugier wecken und bestenfalls ein Like und einen Kommentar zu erhalten. Doch leider reichen unbearbeitete Handyfotos dafür nicht aus. Selten ist das Licht perfekt oder der Ausschnitt passt nicht. 

Hier zeige ich dir, wie du deine Handyfotos einfach mit einer App optimieren kannst.

Step 1 - Fotografieren & APP laden

Originalfoto
Originalfoto

Fotografiere dein Objekt aus der gewünschten Perspektive und versuche Spiegelungen zu vermeiden.

 

Das beste Licht für Fotos ist Tageslicht. Ich habe diese Möglichkeit leider nicht und muss daher auf eine Tageslichtlampe*  (Affiliate-Link) zurückgreifen. Probier einfach aus, wo du in deiner Wohnung die besten Lichtverhältnisse hast.

 

Hier links siehst du mein Originalbild. 

 


Ich wähle absichtlich immer einen etwas größeren Bildausschnitt beim fotografieren, damit ich später beim Zuschneiden ein bisschen spielen damit kann, den besten Bildausschnitt zu finden.

Snapseed

Ich bearbeite meine Fotos gerne mit Snapseed, da diese App quasi selbsterklärend ist. 

 

Hier kannst du die App kostenlos herunterladen:

 

APPLE

ANDROID

 

Achtung: ich beschreibe hier die Vorgehensweise auf einem Apple Gerät. Manche Apps funktionieren auf Android Geräten ein wenig anders... dazu kann ich aber leider nichts schreiben. 

Step 2 - Foto importieren & zuschneiden

Öffne die App und importiere dein Bild oder nimm es direkt mit der Kamerafunktion in der App auf.

 

Im Menü unten werden dir drei Möglichkeiten zur Auswahl angezeigt:

 

LOOKS: hier kannst du fertige Filter oder zuvor benutzte Einstellungen auf dein Foto legen (das bietet sich z.B. an, wenn du mehrere Bilder gleichzeitig gemacht hast und den gleichen Look erzeugen möchtest)

 

TOOLS: hier findest du die vielen unterschiedlichen Funktionen, die die App dir bietet

 

EXPORTIEREN: wie der Name schon sagt... dein Foto wird in deine Medienbibliothek exportiert.

 

Ich beginne immer damit mein Foto ins richtige Format zu bringen. Dazu wähle ich oben rechts ZUSCHNEIDEN an und wähle das quadratische (Instagram) Format aus. 

 

Jetzt suche ich mir einen interessanten Bildausschnitt indem ich das Fenster hin und her schiebe, bis mir der Ausschnitt gefällt. 


Step 3 - Feinabstimmung

Als nächstes widme ich mich der Feinabstimmung. 

 

Diese findest du oben links im Menü unter TOOLS.

 

Die erste Einstellung ist die HELLIGKEIT. Hier kannst du schon eine Menge an deinem Bild ändern. Wische vorsichtig mit dem Finger nach rechts über deinen Screen und dein Bild wird heller, wischst du nach links, wird es dunkler. Achtung, achte darauf, dass dein Bild nicht überbelichtet wirkt.

 

Lege nun deinen Finger auf das Display und streiche nach oben. Es öffnet sich ein Fenster mit weiteren Optionen:

 

  • KONTRAST verstärkt die Unterschiede zwischen den Farben und Helligkeitswerten
  • SÄTTIGUNG verstärkt oder mindert die Strahlkraft deiner Farben
  • AMBIANCE passt helle und dunkle Bereiche in deinem Bild an. Eine wirklich gute Funktion, die du auf jeden Fall testen solltest!
  • SPITZLICHTER hier kannst du speziell die hellen Bereiche bearbeiten
  • SCHATTEN widmet sich den dunklen Bereichen deines Bildes
  • WÄRME je nach Lichtverhältnissen beim Fotografieren, kannst du hier dein Bild kühler oder wärmer gestalten.

Hier ein schöner Vorher/Nachher - Vergleich. Klicke auf ein Bild um es vergrößert zu betrachten.


Step 4 - Schärfen

 

 

 

Im nächsten Step kannst du dein Bild noch ein wenig schärfen. 

 

Neben dem Menüpunkt Feinabstimmung findest du die DETAILS.

 

Hier kannst du die Strukturen in deinem Bild bearbeiten und wenn du mit dem Finger nach oben wischst auch das Bild nachschärfen.

Hier kannst du sehen, was ein wenig nachschärfen noch aus deinem Bild herausholt.


Step 5 - Exportieren

 

Wenn du mit der Bearbeitung deines Bildes zufrieden bist, kannst du dein Bild speichern... also tippst du, nachdem du das vorherige Menü mit dem Häckchen verlassen hast, unten rechts auf EXPORTIEREN. 

 

Snapseed bietet dazu unterschiedliche Möglichkeiten, die auch gut unter dem jeweiligen Auswahlpunkt erklärt sind. 

 

Selbstverständlich kannst du dein Bild von hier aus direkt auf Instagram oder einem anderen Social Media Kanal hochladen oder per Whatsapp verschicken oder oder oder ...

 

Ich persönlich benutze immer "KOPIE SPEICHERN", weil ich gerne das Original behalte. Es könnte ja sein, dass ich mal einen anderen Bildausschnitt auswählen möchte oder ein anderes Format benötige.


 

Die oben gezeigten Werte sind natürlich nicht für jedes Foto gültig. Die Bearbeitung ist immer Abhängig vom Ausgangsbild. 

 

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, musst du ein bisschen üben und ausprobieren.

 

Auch andere Wege führen ans Ziel: die Funktion KURVEN sowie der WEISSABGLEICH bieten ebenfalls gute Möglichkeiten ein Foto zu optimieren.

 

Spiele doch auch mal mit den Funktionen SELEKTIV und PINSEL: mit diesen Funktionen kannst du ausgewählte Bereiche deines Fotos optimieren.

Originalfoto
Originalfoto
Endergebnis
Endergebnis